Bern

Schwarzafrikaner greifen Schweizer an - Zeugenaufruf

Am Montagabend sind zwei junge Männer im Parking des Einkaufszentrums West Side in Bern von drei Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Einer der beiden musste von einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.
image

Kinderparlament: Klima- und Umweltschutz ganz praktisch

An seiner zweiten Sitzung im laufenden Schuljahr hat das Kinderparlament der Stadt Bern (KiPa) eine Liste mit Verhaltenstipps für den Klima- und Umweltschutz erarbeitet. Auf der Liste steht beispielsweise «kaputte Veloschläuche flicken und recyceln statt wegschmeissen». Es könne nämlich fast alles geflickt werden, befanden die KiPa-Kinder....
Artikel lesen

E-Bike-Lenkerin bei Unfall schwer verletzt

Am Montagnachmittag ist in Herzogenbuchsee eine Elektrovelofahrerin bei einer Kollision mit einem Lieferwagen schwer verletzt worden. Der Unfallhergang wird untersucht....
Artikel lesen

Strafuntersuchung gegen ehemaligen Mitarbeiter des Migrationsamtes

Das Amt für Migration und Personenstand des Kantons Bern deckte Ende letzten Jahres durch interne Kontrollen Unregelmässigkeiten in der Führung einer Bargeldkasse auf. Das Arbeitsverhältnis mit dem für die Kasse zuständigen, langjährigen Mitarbeiter wurde fristlos aufgelöst und eine strafrechtliche Untersuchung wegen Verdachts auf Veruntreuung und Urkundenfälschung eingeleitet. ...
Artikel lesen

Bern: Frau von Unbekanntem sexuell belästigt

Am frühen Samstagmorgen ist eine Frau in Bern von einem unbekannten Mann sexuell belästigt worden. Sie konnte flüchten und wurde nicht verletzt. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen....
Artikel lesen

Berner Regierungsrat freut sich über Nichtumsetzung des Volkswillens

Der Regierungsrat des Kantons Bern erachtet die Bilateralen Verträge mit der Europäischen Union als zentralen Faktor für den Schweizer Wirtschaftsstandort. Deshalb ist er erfreut, dass sich das nationale Parlament bei der Ausführungsgesetzgebung zur Volksinitiative «Gegen Masseneinwanderung» klar für den Erhalt der Bilateralen Verträge ausgesprochen hat und sich weigert den Volkswillen umzusetzen....
Artikel lesen
image

Brienz: Identität von toter Frau weiter ungeklärt

Im Dezember 2014 wurde am Brienzerseeufer bei Brienz ein lebloser weiblicher Körper aufgefunden. Erkenntnissen zufolge war die Person bereits mehrere Jahrzehnte zuvor verstorben und ins Wasser geraten. Trotz umfangreicher Ermittlungen konnte die Identität der Frau bislang nicht geklärt werden. Die Kantonspolizei Bern und die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland ersuchen deshalb die Bevölkerung um Mithilfe....
Artikel lesen

Auto nach Raserdelikt sichergestellt

Am Montagvormittag hat die Kantonspolizei Bern auf der A6 bei Rapperswil einen Raser festgestellt, der 80 km/h zu schnell unterwegs war. Der Mann wird sich vor der Justiz verantworten müssen....
Artikel lesen

Bern: Faschisten attackieren Polizei

Bei einer unbewilligten Kundgebung von linken Faschisten im Bereich Schützenmatte in Bern ist es am Samstagabend zu Ausschreitungen gekommen. Die Einsatzkräfte wurden mehrfach angegriffen sowie mit Lasern geblendet. Zehn Polizisten wurden verletzt, zudem musste eine weitere Person ins Spital gebracht werden. Die Kantonspolizei Bern musste mehrmals Mittel einsetzen....
Artikel lesen
image

Bern: Hydrographisches Bulletin 2016

Das soeben erschienene Hydrographische Bulletin des Kantons Bern gibt Auskunft über die Niederschläge und Wasserstände im Jahr 2016....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 1698 | anzeigend: 51 - 60
Was gibt es Neues ?
image

Fünf Schwarzarbeiter in Winterthur verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagmorgen in Sennhof (Gemeinde Winterthur) eine Baustellenkontrolle durchgeführt und dabei fünf Männer wegen Verdachts auf Schwarzarbeit verhaftet.
image

Wie verhält man sich bei Wildunfällen richtig ?

Die Polizei Basel-Landschaft gibt wertvolle Tipps, wie man sich vor und nach einem Wildunfall verhalten sollte.
image

Neues Luftpolizeiabkommen mit Österreich

Bundesrat Guy Parmelin und der österreichische Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil unterzeichnen am 28. September 2017 in Salzburg ein Abkommen, das die Zusammenarbeit im Luftpolizeidienst verbessert.
image

Inspektion zu den Hochseeschifffahrts-Bürgschaften

Die Geschäftsprüfungskommissionen der eidg. Räte haben an ihrer Sitzung beschlossen, im Rahmen einer Inspektion zu den Hochseeschifffahrts-Bürgschaften insbesondere Fragen zur departementalen Aufsicht und zum Risikomanagement zu klären.
image

MWST-Sätze sinken ab dem 1. Januar 2018

Am Sonntag, 24. September 2017, haben die Schweizer Stimmberechtigten die Vorlage «Altersvorsorge 2020» an der Urne abgelehnt. Deswegen sinken die MWST-Sätze ab dem 1. Januar 2018.

Polizei-Einsatz nach Notbremsung von FCZ-Fans

Am Samstag zogen FCZ-Fans bei der Rückfahrt des Extrazuges beim Güterbahnhof Muttenz und beim Bahnhof Pratteln mehrfach die Notbremse. Über hundert Fans verliessen jeweils den Zug. Dank dem raschen Einschreiten der Polizei konnte Schlimmeres verhindert werden. Es kam zu Sachbeschädigungen. Verletzt wurde niemand.

Zürich: Velofahrerin nach Kollision mit Auto schwer verletzt

Am frühen Samstagabend kam es im Kreis 3 zu einer Kollision zwischen einem Auto und einer Velofahrerin. Dabei wurde die Velofahrerin lebensgefährlich verletzt. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Uber verliert Betriebslizenz in London

Uber wird seine Betriebsgenehmigung in London verlieren, laut der Dachorganisation Transport for London (TfL), die seit 2001 das Verkehrssystem in London koordiniert.
image

Vote électronique wird ausgeweitet

Anlässlich der eidgenössischen Volksabstimmung vom 24. September 2017 haben die Kantone St.Gallen und Aargau die elektronische Stimmabgabe wieder angeboten. Die beiden Kantone hatten den elektronischen Stimmkanal zum letzten Mal im Jahr 2015 eingesetzt. Der Kanton Freiburg bietet die elektronische Stimmabgabe bereits seit November 2016 wieder an. Zum ersten Mal konnten in den Kantonen St.Gallen und Freiburg auch Inlandschweizer Stimmberechtigte elektronisch abstimmen.

Vornamen: Muhammad verdrängt William

Integration fängt schon beim Vornamen an. Das sehen natürlich Integrationsunwillige völlig anders. In England und Wales taucht der männliche Vorname "Muhammad" jetzt schon zum fünften Mal unter den Top 10 bei den Namen für Babys auf.