Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Bundesrätin Leuthard wird Bundespräsidentin

Bundesrätin Leuthard wird Bundespräsidentin

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Bundesversammlung wählt am 7. Dezember 2016 ein Mitglied des Bunderats für das Bundespräsidentenamt 2017. Die Ehre fällt turnusgemäss der Aargauer Bundesrätin Doris Leuthard zu. Der Aargauer Regierungsrat wird ihr im Bundeshaus im Rahmen eines "Aargauer Apéros" gratulieren. Der grosse Empfang von Doris Leuthard im Heimatkanton Aargau ist am 15. Dezember 2016 geplant.

Nach 2010 ist Bundesrätin Doris Leuthard 2017 zum zweiten Mal an der Reihe, das Amt der Bundespräsidentin zu übernehmen. Der Aargauer Regierungsrat wird am Mittwoch, 7. Dezember 2016, mit einer Delegation das Wahlgeschehen vor Ort im Bundeshaus in Bern mitverfolgen. Anschliessend ist im Foyer des Bundeshauses ein "Aargauer Apéro" geplant.

Der grosse Empfang von Doris Leuthard in ihrem Heimatkanton Aargau ist am Donnerstag, 15. Dezember 2016, vorgesehen. Der Extrazug aus Bern wird um 15 Uhr in Aarau eintreffen. Anschliessend stehen offizielle Feierlichkeiten im Kunsthaus auf dem Programm. Die Bevölkerung ist eingeladen, daran teilzunehmen. Auf dem Kunsthausdach wird ein Festzelt eingerichtet. Um 18 Uhr kommt der Extrazug in Muri an, wo die Bevölkerung bei einem kurzen Empfang Gelegenheit hat, Doris Leuthard zu treffen. Anschliessend geht es um 19 Uhr mit Bussen weiter nach Merenschwand, wo Doris Leuthard auf dem Vorplatz der Mehrzweckhalle mit der Bevölkerung ihrer Wohngemeinde anstossen wird. Das offizielle Abendessen für die Ehrengäste wird in der Dreifachturnhalle Merenschwand durchgeführt.

 

Bild: Pakeha/CC by SA 3.0

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Bildergalerie
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Medienvertrauen
Amerikaner vertrauen Trump laut einer Umfrage mehr als den Medien. Wie sieht das bei unseren Lesern aus?