Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Riesiger Sachschaden bei Brand auf Bauernhof

Riesiger Sachschaden bei Brand auf Bauernhof

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

In der Nacht brach im Kanton Aargau bei einem Bauernhof ein Brand aus. Dabei wurde der Stall vollständig zerstört. Menschen und Tiere konnten gerettet werden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat die entsprechenden Ermittlungen eingeleitet. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Am Freitag, kurz vor 1 Uhr, wurde der Feuerwehr-Alarmzentrale 118 ein Grossbrand auf einem Bauernhof in Densbüren an der Sulzbannstrasse gemeldet. Umgehend rückten mehrere Polizeipatrouillen der Kantonspolizei Aargau und der Regionalpolizeien aus. Zudem standen die Feuerwehren Densbüren-Asp, Herznach-Ueken und die Stützpunktfeuerwehr Frick mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte brannte ein Grossteil des Stalls bereits. Die Bewohner sowie die Einsatzkräfte trieben das Vieh vom Stall her auf eine nahegelegene Weide. Nach bisherigen Erkenntnissen konnten alle Tiere ins Freie getrieben werden.

Zwei Personen wurden von der Ambulanz vor Ort betreut.

Der starke Wind erschwerte die Löscharbeiten der Feuerwehr. Diese dauerten bis in die Morgenstunden an. Der Stall wurde durch den Brand vollständig zerstört. Das Wohnhaus konnte durch die Feuerwehr gehalten werden.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet. Der Sachschaden, welcher immens ist, kann noch nicht beziffert werden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Türkei in die EU
Erdogan besteht auf die volle Mitgliedschaft in der EU (siehe smopo.ch). Was halten unsere Leser davon ?