Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Freiburger Regierung nimmt an der Aktion Bike to Work teil

Freiburger Regierung nimmt an der Aktion Bike to Work teil

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Zum ersten Mal in der Schweiz beteiligt sich eine Kantonsregierung an der Aktion Bike to Work: Im Juni werden sich zwei Staatsrätinnen und zwei Staatsräte mindestens jeden zweiten Arbeitstag mit dem Velo oder zu Fuss zur Arbeit begeben. Der Staatsrat will damit die Freiburgerinnen und Freiburger ermuntern, sich mehr zu bewegen und etwas für ihre Gesundheit zu tun.

Anne-Claude Demierre, Marie Garnier, Jean-François Steiert und Olivier Curty werden dieses Jahr bei der Aktion Bike to Work mitmachen. Im Juni werden sie mindestens jeden zweiten der 20 Arbeitstage mit dem Velo zur Arbeit und wieder nach Hause fahren. Ein Teammitglied darf den Arbeitsweg ohne Velo zurücklegen, solange es aus eigener Muskelkraft (z. B. zu Fuss) ist.

Bike to Work erlaubt zudem das Kombinieren des Velos mit dem öffentlichen Verkehr. Es ist dies das erste Mal in der Schweiz, dass eine Kantonsregierung teilnimmt. Der Staatsrat will damit mit gutem Beispiel vorangehen und die Bevölkerung ermuntern, sich mehr zu bewegen und so etwas für die Gesundheit zu tun.

Indem sich das Team des Staatsrats mit dem Velo, zu Fuss oder mit dem öffentlichen Verkehr zur Arbeit begibt, trägt der Staatsrat ausserdem zu einer nachhaltigeren Mobilität bei und lädt die Freiburger Bevölkerung ein, es ihm gleichzutun.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vote électronique
In Estland und der Schweiz gibt es die elektronische Abstimmung «Vote électronique» und bald auch in Russland. Was halten unsere Leser davon?
Bewerte diesen Artikel
0