Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Obermumpf: Tatverdächtiger Tierschänder ermittelt

Obermumpf: Tatverdächtiger Tierschänder ermittelt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am 5. März 2017 wurde in Obermumpf ein Kalb geschändet. Zwischenzeitlich konnte die Kantonspolizei einen Tatverdächtigen ermitteln.

 

Intensive Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau führten in den vergangenen Tagen zu einem Jugendlichen aus der Region, welcher verdächtigt wird, in Obermumpf ein Kalb geschändet zu haben. Der Schweizer konnte durch die Kantonspolizei befragt werden. Er gestand dabei die Tat ein und muss sich nun vor der Jugendanwaltschaft des Kantons Aargau verantworten.

Da das Jugendstrafverfahren unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, werden keine weiteren Angaben zu den Ermittlungen und zum Beschuldigten gemacht.

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.