Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Staat Freiburg stellt Fahrenden Rastplatz zur Verfügung

Staat Freiburg stellt Fahrenden Rastplatz zur Verfügung

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Nach einjähriger Bauzeit steht der Rastplatz La Joux-des-Ponts in Sâles (Autobahn N12) nun den Fahrenden zur Verfügung. Dieser neue multifunktionale Rastplatz wurde an den bestehenden Rastplatz auf der Alpen-Seite (Richtung Freiburg) angebaut. Fahrende können nun jeweils von März bis Oktober hier halten. Von November bis Februar wird er von den Lastwagenführerinnen und führern benutzt werden können.

Ein Sektor des Rastplatzes auf der Alpen-Seite (Richtung Freiburg) mit 6 Ausstellplätzen wird während des ganzen Jahres ausschliesslich den Lastwagen zur Verfügung stehen. Der zweite Sektor wird von März bis Oktober für die Wohnwagen von Fahrenden (maximal 40 Wohnwagen) und von November bis Februar für Lastwagen reserviert sein. Der Zugang zum multifunktionalen Rastplatz erfolgt ausschliesslich über die Autobahn. Die Kantonspolizei kann so die Bewegungen der Wohnwagen effizienter kontrollieren. Der für die Fahrenden reservierte Sektor ist baulich vom Lastwagensektor getrennt.

Die Kantonspolizei wird von März bis Oktober die Nutzung des Rastplatzsektors für Fahrende verwalten und sicherstellen, dass der Rastplatz in einem guten Zustand bleibt. Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) seinerseits trägt diese Verantwortung übers ganze Jahr für den Sektor, der für die Lastwagen reserviert ist, und von November bis Februar für den multifunktionalen Sektor.

Die Kosten für den Rastplatz betragen 2,5 Millionen Franken. Der Staat Freiburg hat dem Bund eine pauschale Abgeltung von 700 000 Franken bezahlt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017
Im September sind Bundestagwahlen in Deutschland. Für welche Partei werden/würden Sie stimmen?