Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Gontenschwil: Zugsunfall fordert Schwerverletzte

Gontenschwil: Zugsunfall fordert Schwerverletzte

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Beim einem Zugsunfall im Kanton Aargau am Bahnhof Gontenschwil wurde eine 27-jährige Frau schwer verletzt.

 

Am Samstag, kurz nach 6 Uhr, fuhr eine WSB-Komposition in den Bahnhof Gontenschwil ein. Nachdem die Passagiere eingestiegen waren, fuhr der Zug in Richtung Aarau wieder los. Gleichzeitig fuhr ein von Aarau kommender Zug in den Bahnhof ein. Dessen Zugführer stellte dabei eine schwer verletzte Frau auf dem Geleise fest, welche offenbar vom abfahrenden Zug erfasst worden war.

Ersten Ermittlungen deuten darauf hin, dass die 27-jährige Ungarin auf der falschen Seite des Geleises stand und nachdem der Zug eingefahren war, unter der Kupplung der beiden Wagons durchgehen wollte. Dabei wurde sie vom abfahrenden Zug erfasst und schwer verletzt.

Die Schwerverletzte wurde mit einem Helikopter ins Universitätsspital Zürich überflogen.

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017 - das Ergebnis
Erneut haben Deutschlands Neonazis die etablierten rechten Parteien gewählt. Wie beurteilen Sie das Ergebnis ?