Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | 8-Jährige nach Unfall im Spital verstorben

8-Jährige nach Unfall im Spital verstorben

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Ein Mädchen, dass am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde, verstarb am Montag im Spital.

Das 8-jährige Mädchen wurde bei einem Unfall auf der Aaretalstrasse (Autobahn T5) schwer verletzt. Es musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Ein Peugeot prallte heftig ins Heck eines auf dem Pannenstreifen stehen gebliebenen VW. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung.

Eine 26-jährige Automobilistin hielt am vergangenen Samstag im Kanton Aargau mit ihrem VW Polo am rechten Rand der Autobahn T5, Fahrbahn Brugg, Höhe Gemeindegebiet Hunzenschwil auf dem Pannenstreifen an. In Auto der jungen Frau fuhren ihre zwei Kinder im Alter von 8 und 9 Jahren mit.

Ein in gleicher Richtung fahrender 31-jähriger Peugeot-Fahrer dürfte die Situation nicht rechtzeitig erkannt haben. Eine Kollision konnte er nicht verhindern. Mit seinem Fahrzeug stiess er heftig ins Heck des VW Polo.

Alle Beteiligten verletzt – Kind mit Heli ins Spital eingeliefert

Die 26-jährige Kosovarin und der 9-jährige Sohn sowie der Peugeot-Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Das 8-jährige Mädchen, welches durch die heftige Kollision schwere Verletzungen erlitt, musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden, wo sie am Montag verstarb.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Religiöse Rücksicht
Der deutsche Discounter Lidl hat in Fotos zu Werbezwecken aus Rücksicht auf Moslems Kreuze aus Bildern von Kirchen entfernt. Was denken Sie darüber??