Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Strafanzeige gegen ehemaligen Mitarbeiter des DGS

Strafanzeige gegen ehemaligen Mitarbeiter des DGS

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Ein ehemaliger Mitarbeiter der Gesundheitsabteilung des DGS im Kanton Aargau hat widerrechtlich einen Bericht veröffentlicht, an dem er während seiner Tätigkeit im Departement beteiligt war.

 

Ein ehemaliger Mitarbeiter der Abteilung Gesundheit hat widerrechtlich einen Bericht herausgegeben, den er während seiner Anstellung als Projektleiter im Departement verfasst hatte. Das DGS reichte bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeige unter anderem wegen Amtsgeheimnisverletzung ein.

Departementsvorsteherin Franziska Roth: "Der noch nicht frei gegebene Projektabschlussbericht wurde vom ehemaligen Mitarbeiter in unzulässiger Weise an Dritte herausgegeben. Solches Vorgehen ist nicht tolerierbar. Auch nach seinem Weggang unterliegt der ehemalige Mitarbeiter dem Amtsgeheimnis. Deshalb habe ich Strafanzeige erhoben."

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.