Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Olten: Polizei sucht Zeugin einer blutigen Messerattacke

Olten: Polizei sucht Zeugin einer blutigen Messerattacke

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Samstagabend, 21. April 2018, ist in der Unterführung vom Bahnhof Olten ein Mann bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer schwer verletzt worden. Der mutmassliche Täter konnte vor Ort festgenommen werden. Zur Klärung der Umstände und des Hergangs sucht die Polizei eine junge Frau, welche den Streit in der Bahnhofunterführung gesehen hat.

Wie berichtet, ist am Samstag, 21. April 2018, kurz nach 18 Uhr, ein Mann in der Unterführung vom Bahnhof Olten bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer schwer verletzt worden. Der mutmassliche Täter konnte noch vor Ort festgenommen werden, er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Dem Opfer geht es inzwischen besser, der Mann konnte das Spital verlassen. 
 
Junge Frau wird als Augenzeugin gesucht 

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass eine junge Frau die Auseinandersetzung in der Bahnhofunterführung mitbekommen hat. Diese hat sich bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht bei der Polizei gemeldet. Zur Klärung der Umstände und des Hergangs der Tat ist die Polizei an den Aussagen dieser Frau interessiert. Sie wird gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Verbindung zu setzen, Telefon 062 311 80 80.
 
Signalement der Frau:

Um die 20 Jahre alt, zirka 170 cm gross, schlank, braune zu einem "Dutt" (Haarknoten) zusammengebundene Haare. Sie trug ein rotes Top, hellblaue Jeans und weisse Sportschuhe. Mitgeführt hat sie eine PET-Mineralwasserflasche.

 

Bild: © fxmdk73/123rf.com

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?