Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Pedal verwechselt und Fussgänger umgefahren

Pedal verwechselt und Fussgänger umgefahren

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Auf einem Parkplatz im Kanton Aargau verwechselte ein Automobilis die Pedale. Ungewollt fuhr das Auto vorwärts und stiess dabei mit einem Fussgänger zusammen. Dieser wurde verletzt ins Spital gebracht.

 

Der 67-jährige Mann wollte seinen Wagen am Dienstag auf einem kleinen Parkplatz an der Oberstadtstrasse in Baden parkieren. Bei diesem Manöver verwechselte er Brems- und Gaspedal und verlor dadurch die Kontrolle über das Auto. Dieses fuhr über das Parkfeld hinaus und prallte dort gegen einen Fussgänger, der gerade vorbeiging. Dieser wurde weggeschleudert. Die unkontrollierte Fahrt endete anschliessend im Eisentor einer Hauszufahrt.

Eine Ambulanz brachte den 39-jährigen Fussgänger ins Spital. Nach ersten Angaben sind seine Verletzungen nicht schwerwiegender Natur. Am Auto entstand hingegen beträchtlicher Schaden. Auch wurde das Eisentor beschädigt.

Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Unfallverursacher den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?