Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Räuber von Wettingen weiterhin flüchtig

Räuber von Wettingen weiterhin flüchtig

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der kürzlich verübte Raubüberfall auf einen Tankstellenshop im Kanton Aargau ist nach wie vor ungeklärt. Zur Ermittlung der Täterschaft wird eine Belohnung ausgesetzt. Zudem verbreitet die Polizei Fotos der Überwachungskameras.

Im Rahmen einer Strafuntersuchung der Staatsanwaltschaft Baden ermittelt die Kantonspolizei Aargau nach den beiden Tätern. Bis heute ist deren Identität unbekannt. Die Kantonspolizei Aargau veröffentlicht nun Bilder der Überwachungskameras. Zudem wird eine Belohnung von 500 Franken ausgesetzt für Hinweise, welche zur Ermittlung der Täterschaft führen. Diese nimmt die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) entgegen.

Die beiden Unbekannten sind etwa 20 bis 25 Jahre alt. Einer trug bei der Tat eine auffällige rote Fanjacke der American Football-Mannschaft «San Francisco 49ers». Das geraubte Geld verstauten sie in einer Papiertasche mit dem Logo der Modemarke «Marco O'Polo».

Mit Messern bewaffnet hatten die beiden Männer am Dienstag, 16. Juli 2019, kurz nach 22 Uhr den Shop der Coop-Tankstelle an der Landstrasse in Wettingen überfallen. Trotz Fahndung war ihnen die Flucht gelungen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Bildergalerie
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?