Home | Nachrichten | Regional | Mittelland | Balsthal: Geländer durchbrochen und in Bach gestürzt

Balsthal: Geländer durchbrochen und in Bach gestürzt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Nach einem Selbstunfall am Sonntagmorgen im Kanton Solothurn wurde ein Autolenker verletzt in ein Spital gebracht. Das Auto wurde mithilfe der Feuerwehr aus der Dünneren geborgen.

Am Sonntagmorgen, kurz nach 5 Uhr, fuhr ein Autolenker auf dem von-Roll-Areal in der Klus bei Balsthal. Aus noch unbekannten Gründen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach damit ein Strassengeländer und stürzte in die Dünneren. Im Bach blieb das Auto auf der linken Seite liegen. Der Lenker konnte sich selbstständig aus dem Personenwagen befreien und in der Nähe Hilfe holen. Von dort
wurde die Kantonspolizei Solothurn alarmiert. 

Der 29-jährige Lenker zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Vor Ort durchgeführte Tests bei ihm auf Alkohol und Drogen fielen beide positiv aus. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis ab.
 
Das Auto wurde von einem Abschleppdienst unter Mithilfe der Feuerwehr Balsthal aus der Dünneren geborgen. Die Feuerwehr errichtete ebenfalls eine Ölsperre in dem Bach und fing ausgelaufene Flüssigkeiten auf.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Staatlich finanzierte Medien
Systemrelevante Schweizer Medien erhalten mittlerweile Abermillionen Franken an Förderung und Unterstützung. Macht sie dies vertrauenswürdiger oder eher das Gegenteil?