Home | Nachrichten | Regional | Mittelland

Mittelland

image

Automobilist in Trimbach mittelschwer verletzt

Zwischen Hauenstein-Ifenthal und Trimbach im Kanton Solothurn hat sich am Donnerstagabend ein Automobilist bei einem Selbstunfall mittelschwere Verletzungen zugezogen. Er musste mit der Ambulanz in ein Spital gebracht werden.
image

Wohnhaus in Oberdorf durch Brand zerstört

In der Nacht auf Donnerstag brannte im Kanton Solothurn in Oberdorf ein älteres Wohnhaus mit angebauter Scheune komplett nieder. Verletzt wurde niemand. Für die Brandursachenabklärungen sind umgehend Untersuchungen eingeleitet worden. ...
Artikel lesen
image

Erschreckende Bevölkerungsprognose für Bern

Die Stadtberner Bevölkerung wächst bis ins Jahr 2050 voraussichtlich auf knapp 160'000 Personen an. Bereits 2035 dürften in der Stadt Bern über 154'000 Personen wohnen. Die Schweizer Bevölkerung wird demnach weniger stark wachsen als die ausländische. ...
Artikel lesen

Mann in Zuchwil tot aus Aare geborgen

Im Kanton Solothurn hat die Polizei am Sonntagmittag nach einer Suchaktion eine tote Person aus der Aare geborgen. Der Mann soll rund zwei Stunden zuvor von einer Brücke in den Fluss gesprungen sein. ...
Artikel lesen
image

Dank offener Grenzen steigende Einbruchszahlen

Die Zahl der Einbrüche ist im Kanton Solothurn in den vergangenen drei Wochen angestiegen. Die Polizei mahnt zu erhöhter Vorsicht und bittet die Bevölkerung weiterhin um Mithilfe. Hauptursache für die hohen Zahlen sind die offenenen Grenzen der Schweiz zur EU. ...
Artikel lesen
image

Keine Verpackungsanlagen beim AKW Gösgen

Beim Atomkraftwerk Gösgen wird es keine Verpackungsanlagen für radioaktive Abfälle geben. Dies hat das Bundesamtes für Energie entschieden. Der Betreiber des Atomkraftwerkes verzichtetauf konkrete Vorschläge für eine Verpackungsanlage. Der Regierungsrat des Kantons Solthurn nimmt dies erleichtert zur Kenntnis. ...
Artikel lesen
image

Auffahrkollision mit vier Fahrzeugen in Oensingen

Nach einer Auffahrkollision am Donnerstagmittag in Oensingen mit insgesamt vier Fahrzeugen wurde ein Autolenker in ein Spital gebracht. ...
Artikel lesen

Keine Steuerprozente für das Stadion in Aarau

In den Medien sind die Betriebskosten des geplanten neuen Stadions im Torfeld Süd zum Thema geworden. Der Stadtrat hält fest, dass weder Nachtragskredite noch Defizitgarantien zu Lasten der Stadt Aarau zu erwarten sind. ...
Artikel lesen
image

Rothrist: Selbstunfall in alkoholisiertem Zustand

Ein angetrunkener Automobilist hat in der Nacht auf Sonntag im Kanton Solothurn in der Autobahnausfahrt Rothrist einen Selbstunfall verursacht. Dabei überschlug sich das Auto mehrfach. Der Fahrzeuglenker und sein Beifahrer wurden leicht verletzt. ...
Artikel lesen
image

Drogenbande kommt in Luzern vor Gericht

Die Staatsanwaltschaft Luzern bringt die Mitglieder einer Drogenbande, welche während zwei Jahren mutmasslich rund 35 kg Kokain in den Kanton Luzern importierten und verkauften, vor Kriminalgericht. Für die Beschuldigten werden bis zu neun Jahre Freiheitsstrafe gefordert. ...
Artikel lesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 2182 | anzeigend: 1 - 10
Was gibt es Neues ?

Vietnams Vize-Premierminister in Bern

Bundesrat Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), hat sich am 20. Januar 2020 in Bern mit dem vietnamesischen Vize-Premierminister Truong Hoa Binh getroffen. Zentrale Themen waren die Wirtschaftsbeziehungen und die EFTA-Vietnam Freihandels-verhandlungen.
image

257 Millionen Franken für Rumänien und Bulgarien

Während in der Schweiz die Armut weiter zunahm unterstützten hiesige Steuerzahler in zehn Jahren Bulgarien und Rumänien, welche 2007 der EU beigetreten waren, mit einem Betrag von insgesamt 257 Millionen Franken. Damit leistete sie einen Beitrag zum Abbau wirtschaftlicher und sozialer Ungleichheiten in Europa und innerhalb dieser beiden Länder. Die Resultate aus den 93 Projekten, die im Dezember 2019 zum Abschluss kamen, sind nur zufriedenstellend. Die Zusammenarbeit dient der Stabilität auf dem Kontinent und liegt auch im Interesse der Schweiz.

Mann in Adelboden beim Skifahren verstorben

Ein Skifahrer ist am Freitag aus noch ungeklärten Gründen in Adelboden gestürzt. Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen. Zur Klärung des genauen Hergangs sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen.

Stadt Zürich: Mehr als 100 Bauprojekte in 2020

Das Tiefbauamt der Stadt Zürich setzt im Jahr 2020 über 100 Bauprojekte um. Amtsdirektorin Simone Rangosch hat das Bauprogramm des Tiefbauamts vorgestellt. Stadtrat Richard Wolff zeigte Möglichkeiten auf für eine nachhaltige Mobilität sowie Anpassungen des öffentlichen Raums in Zeiten der Klimaerwärmung.

Bundesrat Cassis traf österreichischen Aussenminister

Bundesrat Ignazio Cassis hat gestern in Bern seinen österreichischen Amtskollegen Alexander Schallenberg zu seinem Antrittsbesuch empfangen. Sie sprachen über die bilateralen Beziehungen, die schweizerische Europapolitik sowie internationale Themen.
image

So setzt sich die neue Europaratsdelegation zusammen

Die Schweizer Delegation bei der Parlamentarischen Versammlung des Europarates wählte an ihrer ersten Sitzung in der neuen Legislatur Nationalrat Pierre-Alain Fridez (SP, Jura) zum Präsidenten für die kommenden zwei Jahre. Er löst in diesem Amt Ständerat Filippo Lombardi (CVP, Tessin) ab, welcher die Delegation während den vergangenen beiden Jahren geleitet hatte. Als Vizepräsident und designierter Präsident für die Jahre 2022/23 wurde Ständerat Olivier Français (FDP, Waadt) gewählt.
image

Polizist wird bei Anhaltung in Thun verletzt

Bei der Anhaltung eines aus einer psychiatrischen Institution entwichenen Mannes ist am Dienstagabend in Thun ein Polizist verletzt worden. Der Mann setzte sich massiv zur Wehr. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Zürich kann 19 günstige Wohnungen erhalten

Die Stiftung zur Erhaltung von preisgünstigen Wohn- und Gewerberäumen erhält von der Stadt zwei Abschreibungsbeiträge in der Höhe von 1,5 Millionen beziehungsweise 820 000 Franken. Die Mietzinse für 19 Wohnungen in Zürich-Schwamendingen und Zürich-Altstetten bleiben damit langfristig günstig.

Schiesswesen ausser Dienst soll transparenter werden

Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) hat Massnahmen ergriffen, um das Schiesswesen ausser Dienst transparenter zu organisieren. Zudem wird der Aufwand um eine halbe Million Franken pro Jahr gesenkt. In Zukunft informiert das VBS in einem Tätigkeitsbericht sowie in der Armeebotschaft über die Abgabe von Munition.
image

Frau in Wädenswil bei Selbstunfall verletzt - Zeugenaufruf

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen hat sich am Mittwochabend auf der A3 in Wädenswil eine Frau verletzt.