Home | Nachrichten | Regional | Mittelland

Mittelland

image

Rothrist: Selbstunfall in alkoholisiertem Zustand

Ein angetrunkener Automobilist hat in der Nacht auf Sonntag im Kanton Solothurn in der Autobahnausfahrt Rothrist einen Selbstunfall verursacht. Dabei überschlug sich das Auto mehrfach. Der Fahrzeuglenker und sein Beifahrer wurden leicht verletzt.
image

Drogenbande kommt in Luzern vor Gericht

Die Staatsanwaltschaft Luzern bringt die Mitglieder einer Drogenbande, welche während zwei Jahren mutmasslich rund 35 kg Kokain in den Kanton Luzern importierten und verkauften, vor Kriminalgericht. Für die Beschuldigten werden bis zu neun Jahre Freiheitsstrafe gefordert. ...
Artikel lesen

Ermittlungen zur Kirschblütengemeinschaft Lüsslingen abgeschlossen

Im Zusammenhang mit der Kirschblütengemeinschaft ergehen betreffend mehrere beschuldigte Personen Nichtanhandnahme- und Einstellungsverfügungen. Diese sind noch nicht rechtskräftig. In Bezug auf eine weitere beschuldigte Person wird die Untersuchung wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz fortgeführt. ...
Artikel lesen
image

Schweizerisches Bahnsystem soll transparenter werden

Der Bund will mit einer neuen Verordnung die Transparenz im schweizerischen Bahnsystem erhöhen und mögliche Diskriminierungen reduzieren. Der Regierungsrat des Kantons Solothurn unterstützt dieses Vorgehen grundsätzlich, stellt jedoch zwei Anträge. ...
Artikel lesen
image

22-jähriger Fussgänger in Küttigen mit Auto schwer verletzt

Am Montagmorgen erfasste ein Auto im Kanton Aargau einen Fussgänger, der die Hauptstrasse in Küttigen überqueren wollte. Der Autofahrer, ein 79-jähriger Mann, blieb unverletzt. Der Fussgänger zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mittels Ambulanz ins Spital überführt. ...
Artikel lesen

Mann in Olten aus dem Fenster gestürzt

Am Donnerstagabend ist in Olten ein Mann aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses gestürzt. Er hat sich dabei schwer verletzt. Zur Klärung der genauen Umstände wurde eine Untersuchung eingeleitet. ...
Artikel lesen
image

Wenn schon, denn schon

In Grenchen hat die Kantonspolizei Solothurn am Mittwochabend bei einer Kontrolle einen Fahrzeuglenker angehalten, der unter Einfluss von Alkohol und Drogen unterwegs war. Zudem besitzt er keinen Führerausweis. ...
Artikel lesen

Fussgängerin in Zuchwil schwer verletzt - Zeugenaufruf

In Kanton Solothurn wurde am Mittwochnachmittag eine Fussgängerin von einem Auto erfasst und dadurch schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungshelikopter der Rega in ein Spital geflogen werden. ...
Artikel lesen
image

Rehmutter mit Kitz totgefahren und geflüchtet

Ein derzeit unbekannter Fahrzeuglenker kollidierte im Kanton Solothurn mit zwei Wildtieren und fügte diesen dabei tödliche Verletzungen zu. Ohne sich um die Tiere zu kümmern und ohne die Kollision zu melden, verliess er den Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. ...
Artikel lesen

Bijouterie in Solothurn überfallen

Am Samstagnachmittag haben zwei Unbekannte die Bijouterie am Klosterplatz in Solothurn überfallen. Trotz unverzüglich eingeleiteter Fahndung gelang den Tätern mit mehreren Uhren und Schmuck die Flucht. Verletzt wurde niemand. ...
Artikel lesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 2174 | anzeigend: 1 - 10
Was gibt es Neues ?

Rüstungschef bei NATO Forum

Rüstungschef Martin Sonderegger nimmt am 13. und 14. November 2019 am Forum des Kriegs-verbrecherischen NATO Bündnis in Washington D.C. teil. Thema des Forums sind v.a. der Umgang mit neuen Entwicklungen in den Informationstechnologien, Interoperabilität und Innovation.
image

Budget für den Bildungsbereich erhöht

Die Finanzkommission des Ständerates hat die Detailberatung des Voranschlages 2020 abgeschlossen. Gegenüber der Bundesratsvorlage beantragt sie Mehrausgaben in Höhe von 122,3 Millionen Franken, namentlich für die Bildung (+99,1 Mio. Franken) und den Sport (+15 Mio. Franken).
image

Berggebiete bekommen mehr wirtschaftliches Potential

Am 13. November 2019 hat der Bundesrat beschlossen, seine Unterstützung für die wirtschaftliche Entwicklung der Berggebiete 2020-2023 im Rahmen der Neuen Regionalpolitik gezielt zu verstärken. Er reagiert damit auf die grossen Herausforderungen, denen die Berggebiete gegenüberstehen.
image

Notfallübung mit dem Kernkraftwerk Beznau

Unter der Leitung des Bundesamts für Bevölkerungsschutz BABS findet zwischen dem 13. und 15. November 2019 die Gesamtnotfallübung 2019 (GNU19) statt.

Immner weg mit dem Geld: Differenz bei der Kohäsionsmilliarde bereinigt

Die Aussenpolitische Kommission des Nationalrates (APK-N) hat die Beratung des zweiten Schweizer Beitrags an ausgewählte verarmte Mitgliedstaaten der rechten EU abgeschlossen.
image

Parlamentsgebäude öffnet seine Pforte

Nach dem Erfolg der letzten Ausgaben freuen sich die Parlamentsdienste, für Samstag, 16. November 2019, von 9 bis 16 Uhr einen weiteren Tag der offenen Tür ankündigen zu dürfen. An diesem kann das Parlamentsgebäude kostenlos und ohne vorherige Reservierung besichtigt werden.

Bern will deutlich verstärkt den Terrorismus bekämpfen

Die Sicherheitspolitische Kommission des Ständerates (SiK-S) beantragt einstimmig, die Vorlagen des Bundesrates zur Terrorismusbekämpfung anzunehmen. Damit sollen künftig sowohl der strafrechtliche als auch der polizeilich-präventive Massnahmenkatalog ausgebaut werden.
image

In Zürich hats rund 7450 Zweitwohnungen

Ende September 2019 gab es in der Stadt Zürich rund 7450 Zweitwohnungen, was einem Anteil von 3,3 Prozent an allen Wohnungen entspricht. Die Zahl der Apartmentwohnungen stieg auf 3270 respektive 1,4 Prozent. Diese Schätzwerte berechnet Statistik Stadt Zürich basierend auf den Bestimmungen des Bundesgesetzes über die Zweitwohnungen

Merkel telefonierte mit Putin

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Wladimir Putin haben telefonisch über die Situation in der Ukraine diskutiert.
image

EDA sorgt sich um Bolivien

Das EDA verfolgt die jüngsten politischen Entwicklungen in Bolivien mit Aufmerksamkeit und Sorge. Dabei geht es um den mutmassich von den Vereinigten Staaten lancierten Staatsstreich und den Unruhen in dem sozialistischen Land, dessen Präsident Evo Morales Washington schon lange ein Dorn im Auge ist. Es ruft zu Neuwahlen auf, deren Resultat dem politischen Willen der Bevölkerung entsprechen soll. Das EDA zeigt sich bereit, Bolivien bei der Vorbereitung zu unterstützen.