Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Bivio: Tourengänger von Schneebrett verschüttet

Bivio: Tourengänger von Schneebrett verschüttet

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Dienstagnachmittag ist ein Skitourenfahrer am Piz d’Agnel oberhalb von Bivio von einem Schneebrett erfasst und verschüttet worden. Sein Zustand ist kritisch.

Zwei Männer im Alter von 70 und 73 Jahren stiegen vom Julierpass über die Südflanke des Piz d’Agnel zu einem Sattel südlich des Gipfels auf. Von dort fuhren sie kurz vor 15 Uhr über die gleiche Flanke wieder hinunter. Als sich der erste Tourenfahrer im unteren Bereich des Hanges und der zweite etwa in der Mitte befand, löste sich oberhalb von ihnen ein rund 120 Meter breites Schneebrett. Die Schneemassen rissen den 73-Jährigen, der sich noch mitten im Hang befand, mit und verschütteten ihn. Sein Kollege konnte ihn in einer Tiefe von rund eineinhalb Metern orten und ausgraben.

Nach der medizinischen Erstversorgung durch einen Rega-Arzt wurde der Mann in kritischem Zustand ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen. Der zweite Skitourenfahrer blieb unverletzt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.