Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Landquart: Unfall am Bahnhof Ried fordert ein Todesopfer

Landquart: Unfall am Bahnhof Ried fordert ein Todesopfer

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Ein 27-jähriger Mann ist am frühen Montagnachmittag bei einem Unfall am Bahnhof Ried in Landquart tödlich verletzt worden.

Der Einheimische löste um zirka 1315 Uhr am RhB-Bahnhof Ried ein Billett. Nach Aussagen von Auskunftspersonen wurde dem Mann danach unwohl. Er trat einige Schritte retour und stürzte rücklings auf die Schienen. Gleichzeitig fuhr eine Zugskomposition mit Fahrtrichtung Chur in den Bahnhof ein. Obwohl eine sofortige Schnellbremsung eingeleitet wurde, kollidierte der Zug mit dem auf dem Geleise liegenden Mann.

Das Rettungsteam des Kantonsspitals Graubünden konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Für die Betreuung der Augenzeugen wurde das Care Team Grischun aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden untersuchen den genauen Unfallhergang. Der Bahnbetrieb war während rund zweieinhalb Stunden unterbrochen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Rassistisch oder nicht?
Worte wie "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" sind heuzutage wegen angeblichem Rassismus verboten. Woran denken unsere Leser dabei?