Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Mels: 68-Jähriger auf Autobahn wiederbelebt

Mels: 68-Jähriger auf Autobahn wiederbelebt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Montag), kurz nach 09:20 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen die Meldung von einem Selbstunfall auf der Autobahn A3 zwischen Sargans und Flums erhalten. Das Auto eines 68-jährigen Lenkers ist von der Fahrbahn abgekommen. Er musste vor Ort reanimiert und von der Rega ins Spital geflogen werden.

Gemäss jetzigen Kenntnissen fuhr der 68-Jährige auf der Autobahn A3 von Sargans Richtung Flums. Sein Auto kollidierte dabei mit der Randleitplanke und prallte anschliessend gegen den Wildschutzzaun. Das Auto kam im Wiesenbord zum Stillstand. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer haben vorbildlich reagiert und nach dem Verständigen der Rettungskräfte beim leblosen Mann mit der Reanimation begonnen. Die erste Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen hat dann die Reanimation bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes weitergeführt. Das Rettungsteam und die ebenfalls aufgebotene Rega konnten den Mann schliesslich erfolgreich wiederbeleben. Er wurde danach mit unbestimmten Verletzungen vom Helikopter ins Spital geflogen.

Die Kantonspolizei St.Gallen hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Als Unfallursache im Vordergrund steht ein medizinisches Problem des Lenkers.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Türkei in die EU
Erdogan besteht auf die volle Mitgliedschaft in der EU (siehe smopo.ch). Was halten unsere Leser davon ?