Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Alle Tiere in Hefenhofen werden evakuiert

Alle Tiere in Hefenhofen werden evakuiert

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Tierhaltung auf dem Hof des Pferdehändlers K. in Hefenhofen wird unverzüglich aufgelöst. Das hat die Task Force unter dem Vorsitz von Regierungsrat Walter Schönholzer beschlossen. Alle Tiere werden an einem geeigneten Ort untergebracht. Konsequenterweise hat das Veterinäramt ein sofortiges Tierhalteverbot ausgesprochen.

Aufgrund der Vorkommnisse der letzten Monate auf dem Hof von Pferdehändler K. in Hefenhofen, die mit Bildern ausführlich dokumentiert sind, werden die Tiere per sofort vom Hof geholt. Dabei stützen sich die zuständigen Behörden auf das Tierschutzgesetz, gemäss dem sie unverzüglich einschreiten, wenn festgestellt wird, dass Tiere vernachlässigt oder unter völlig ungeeigneten Bedingungen gehalten werden.

Um die mit der Evakuierung betrauten Personen nicht zu gefährden, ist Pferdehändler K. gestern Nachmittag von der Polizei von seinem Hof geholt und in Gewahrsam genommen worden. In der Folge konnte ihm auch die notwendige amtliche Verfügung des Veterinäramts bezüglich vorsorgliche Beschlagnahmung der Tiere ausgehändigt werden. Diese Polizeiaktion war minutiös geplant und verlief reibungslos. Die Polizei wird den Hof während der gesamten Evakuierung der Tiere absperren und sichern.

Ab morgen Dienstag werden die Pferde ins Kompetenzzentrum Veterinärdienst und Armeetiere nach Schönbühl im Kanton Bern gebracht. Während dieser Unterbringung wird die angemessene Pflege und tierärztliche Betreuung sichergestellt und anschliessend über den weiteren Verbleib der Pferde entschieden. Alle übrigen Tiere wie Kühe, Rinder, Schafe, Schweine und weitere werden unter Beizug von Tierhändlern vom Hof in Hefenhofen evakuiert.

 

Foto: © Schweizer Tierschutz STS

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Ạ̈mterhäufung
Fast alle Politiker sammeln neben ihrer eigentlichen Tätigkeit, für die sie gewählt wurden, eine grosse Anzahl von weiteren Ạ̈mtern mit fetten Nebenverdiensten. Was halten unsere Leser davon?