Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Aufwendige Bergung nach Absturz

Aufwendige Bergung nach Absturz

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Montagnachmittag ist eine 16-jährige Jugendliche bei der Burgruine Alt-Ramschwag in unwegsamem Gelände abgestürzt und musste in einer aufwendigen Aktion geborgen werden. Sie verletzte sich dabei uns musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Die 16-Jährige und eine Kollegin begaben sich zur Burgruine Ramschwag. Dort fiel der Kollegin das Mobiltelefon aus der Hand und ins Tobel Richtung Sitter. Die beiden Jugendlichen wollten das Mobiltelefon bergen und begaben sich mit Turnschuhen und Sandalen bekleidet ins steil abfallende Gelände. Dort rutschte die 16-Jährige aus und glitt ins Tobel hinab. Dabei verletzte sie sich.

Die ausgerückten Einsatzkräfte gelangten aufgrund des schwierigen Geländes vorerst nicht zur Verletzten. Schliesslich konnte dann ein Wildwechsel als Weg zur Verletzten gefunden werden. Nach der medizinischen Erstversorgung stiegen die Rettungskräfte mit der Verletzten zu Fuss ab, bis sie schliesslich zum Rettungswagen und anschliessend ins Spital gebracht werden konnte.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, Spezialisten des Alpinkaders der Kantonspolizei St.Gallen und dem Rettungsdienst stand auch die Feuerwehr Häggenschwil im Einsatz.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017
Im September sind Bundestagwahlen in Deutschland. Für welche Partei werden/würden Sie stimmen?