Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Regierung der Autonomen Provinz Bozen‑Südtirol besucht Graubünden

Regierung der Autonomen Provinz Bozen‑Südtirol besucht Graubünden

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image Landeshauptmann Arno Kompatscher und Regierungspräsidentin Barbara Janom Steiner.

Die Regierung der Autonomen Provinz Bozen‑Südtirol hat heute auf Einladung der Bündner Regierung den Kanton Graubünden besucht. Beim konstruktiven Arbeitsgespräch auf dem Muottas Muragl wurden verschiedene grenzübergreifende Themen diskutiert.

Das Panorama des Oberengadins bot einen schönen Rahmen für die Arbeitsgespräche zwischen den Regierungen von Bozen‑Südtirol und Graubünden. Thematisiert wurde unter anderem die medizinische Versorgung in peripheren Gebieten. Für die Bündner Regierung war das Zusammentreffen zudem eine gute Gelegenheit, um mit dem südtirolischen Nachbar über die Herausforderungen in der Betreuung, Unterbringung und Integration von Asylsuchenden und unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden (UMA) zu sprechen. Weiter gab die Zusammenarbeit im grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr Anlass für einen interessanten Austausch.

Nach dem Arbeitsgespräch standen ein gemeinsames Mittagessen und eine Besichtigung des Plusenergiehotels Muottas Muragl auf dem Programm. Der jährliche Meinungsaustausch zwischen den Regierungen von Bozen‑Südtirol und Graubünden ist zur Tradition geworden. Seit 1999 treffen sich die Regierungen regelmässig zu Arbeitsgesprächen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017
Im September sind Bundestagwahlen in Deutschland. Für welche Partei werden/würden Sie stimmen?