Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | 17-Jährige erleidet schwere Verbrennungen durch heisses Oel

17-Jährige erleidet schwere Verbrennungen durch heisses Oel

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Montag, kurz vor 9 Uhr, hat sich eine 17-Jährige im Kanton St. Gallen in Oberriet schwere Verbrennungen durch heisses Oel zugezogen. Sie wurde von der Rega in eine Spezialklinik geflogen.

Die 17-Jährige hielt sich alleine in der Wohnung auf und beabsichtigte Pommes-Frites zu machen. Sie erhitzte dazu Oel in einer herkömmlichen Pfanne. Als sie die tiefgefrorenen Pommes-Frites dazugab, entzündete sich das heisse Oel.

Die 17-Jährige wollte die Pfanne auf den Balkon tragen, stolperte aber und verbrannte sich an mehreren Körperstellen. Eine Auskunftsperson eilte ihr zu Hilfe und verständigte die Rettungskräfte.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.