Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Wohnungsbrand in Wohnheim

Wohnungsbrand in Wohnheim

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Donnerstag ist es in Seewis zu einem Wohnungsbrand gekommen. Sämtliche Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen.

Kurz vor 08.30 Uhr meldete eine Spitex-Mitarbeiterin der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden, dass aus einer Wohnung Rauch austrete. Die Frau alarmierte die acht Bewohner des mehrstöckigen Wohnhauses und evakuierte sie. Die mit rund zwanzig Personen ausgerückte Feuerwehr Vorderprättigau brachte den Brand in der Erdgeschosswohnung rasch unter Kontrolle.

Ein Ambulanzteam des Spitals Schiers versorgte die Evakuierten vor Ort. In der Wohnung entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken sowie im ganzen Haus Rauchschaden in unbekannter Höhe.

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft hat die Kantonspolizei Graubünden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Selbstbestimmungsinitative
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» steht demnächst an. Wie werden Sie abstimmen? Sollen zukünftig Richter im Ausland über Schweizer urteilen dürfen?
Bewerte diesen Artikel
0