Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Einbruchdiebstähle im Bündnerland aufgeklärt

Einbruchdiebstähle im Bündnerland aufgeklärt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die Kantonspolizei Graubünden hat dreissig versuchte oder verübte Einbruchdiebstähle aufgeklärt. Diese Delikte wurden in zwei Serien im Zeitraum von Mai bis August 2017 verübt.

Der mutmassliche Täter, ein 42-jähriger in Italien wohnhafter Albaner, wurde Ende September 2017 durch die Kantonspolizei St. Gallen festgenommen und nach den entsprechenden Abklärungen den Bündner Behörden übergeben. Der Mann ist geständig, dreissig Einbruchdiebstähle in diverse Privat- und Geschäftsgebäude, insbesondere im Misox und im Rheinwald, begangen oder versucht zu haben.

Die Beute, überwiegend Bargeld, beträgt über zehntausend Franken. Die Gesamtsumme der Sachschäden beläuft sich auf mehr als das Doppelte davon.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Auf welcher Seite?
Die Lage in Europa spitzt sich zu. Auf wessen Seite würden Sie kämpfen, wenn die Kriegstreiber ihr Ziel erreichen?