Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Auto in Brand geraten

Auto in Brand geraten

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Ein Auto geriet am Montag im Kanton Thurgau während der Fahrt in Brand. Es wurde niemand verletzt.

Ein 56-jähriger Autofahrer war kurz vor 10.30 Uhr auf der Bahnhofstrasse von Romanshorn in Richtung Neukirch-Egnach unterwegs. Gemäss seinen Angaben gegenüber der Kantonspolizei Thurgau nahm er während der Fahrt plötzlich Rauch aus dem Motorraum wahr. Nachdem er sein Auto abstellte und die Motorhaube öffnete, stand der Motorraum kurze Zeit später bereits in Vollbrand.

Die Feuerwehr Egnach war rasch vor Ort und löschte den Brand. Verletzt wurde niemand, am Auto entstand Totalschaden von mehreren tausend Franken. Gemäss ersten Erkenntnissen geht die Kantonspolizei Thurgau von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Beim Autobrand entstand Totalschaden, es wurde niemand verletzt. Bild: © Kapo TG

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Eichmann-Jäger
Ein legendärer israelischer Nazi-Jäger beglückwünscht die deutsche Partei AfD für ihren Kampf gegen den Antisemitismus. Was halten unsere Leser von seinem Statement? (siehe smopo.ch)