Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Berggänger bei der Roten Platte abgestürzt

Berggänger bei der Roten Platte abgestürzt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Im Verlaufe des Samstages ist es im Kanton Graubünden im Gebiet der Roten Platte zu einem tragischen Bergunfall gekommen. Ein Mann stürzte ab. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Ein 70-jähriger Mann startete am Samstagmorgen zu einer Wanderung zur Roten Platte. Als dieser gegen Abend noch nicht wieder zurückgekehrt war wurde um 18:30 die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden alarmiert. Mittels iPhone-Suche konnte schliesslich der Standort des Mobilphon lokalisiert werden.

Schliesslich konnte der vermisste Mann gegen 20:15 durch die Crew der Rega gesichtet werden. Das ebenfalls ausgerückte Team der Alpinen Rettung Schweiz stieg dann bis zum Verunfallten vor. Dabei konnte leider nur noch dessen Tod festgestellt werden.

Der tödlich verunglückte Berggänger wurde am Sonntagmorgen durch die Rega mit einer Windenaktion geborgen .

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vote électronique
In Estland und der Schweiz gibt es die elektronische Abstimmung «Vote électronique» und bald auch in Russland. Was halten unsere Leser davon?