Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Fremde Fahrerkarte und funktionslose Bremse

Fremde Fahrerkarte und funktionslose Bremse

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Bei einer Kontrolle der Schaffhauser Polizei im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen am Mittwochmorgen wurden bei einem Chauffeur massive ARV1-Widerhandlungen (Arbeits- und Ruhezeitverordnung) sowie eine funktionslose Bremse an seinem Sachentransportanhänger festgestellt.

Am Mittwochmorgen kontrollierten Funktionäre der Schaffhauser Polizei im Schwerverkehrskontrollzentrum (SVKZ) in der Stadt Schaffhausen einen polnischen Lastwagenchauffeur und dessen Autotransporter. Bei der technischen Kontrolle konnte am Sachentransportanhänger eine funktionslose Bremse festgestellt werden.

Bei der Kontrolle der Lenk-, Arbeits- und Ruhezeiten (ARV1) wurde zudem festgestellt, dass mehrfach in der Kontrollperiode ein zweiter Chauffeur (am gleichen Tag) mit dem Fahrzeug gefahren war. Es bestand somit ein schwerer Verdacht auf Vortäuschung von falschen Lenk-, Arbeits- und Ruhezeiten. Bei den weiteren Ermittlungen der Schaffhauser Polizei konnte eine fremde Fahrerkarte beim Lastwagenchauffeur aufgefunden werden. Diese wurde zuhanden des Bundesamts für Strassen (ASTRA) eingezogen und sichergestellt. Zudem musste vor der Weiterfahrt die funktionslose Bremse des Sachentransportanhängers repariert werden.

Der 27-jährige Pole wurde von der Schaffhauser Polizei zuhanden der Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verzeigt. Er musste ein Depositum (Sicherheitsleistung) von mehreren tausend Franken hinterlegen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?