Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Hass auf Andersgläubige: Moslem schändet Kirche

Hass auf Andersgläubige: Moslem schändet Kirche

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Donnerstagnachmittaghat an der Wartensteinstrasse eine vorerst unbekannte Person mehrere Tücher in einer Kirche angezündet und diverse Sachbeschädigungen begangen. Die Kantonspolizei St.Gallen hat einen verwirrten Mann ausfindig gemacht, der für den Schaden verantwortlich sein dürfte.

Eine vorerst unbekannte Täterschaft zündete mit den in der Kirche befindlichen Kerzen diverse Tücher auf Altären und Holztischen an. Weiter wurden mehrere Kerzenständer und Statuen sowie die Kanzel und die Orgel beschädigt. Dem Meldeerstatter gelang es, vor dem Eintreffen der Patrouille den Brand selbständig zu löschen.

Die Kantonspolizei St.Gallen konnte im Zuge einer Fahndung einen 28-jährigen Somalier ausfindig machen, der gemäss jetzigen Erkenntnissen für die Taten verantwortlich sein dürfte.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?