Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | 73-Jährige im Thurgau mit Geldwechseltrick bestohlen

73-Jährige im Thurgau mit Geldwechseltrick bestohlen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Eine 73-jährige Frau wurde am Montag in Amriswil von einem Trickdieb bestohlen. Die Kantonspolizei Thurgau bittet um Vorsicht.

Die Frau wurde gegen 15.40 Uhr an der Bahnhofstrasse von einem Unbekannten angesprochen und gefragt, ob sie Geld wechseln könne. Die 73-Jährige willigte ein und öffnete das Portemonnaie, um nach Kleingeld zu suchen. In diesem Moment griff der Dieb selbst ins Portemonnaie und stahl unbemerkt Banknoten im Wert von 3000 Franken.

Der Dieb wird als 40 bis 45 Jahre alt und rund 180 Zentimeter gross beschrieben. Er sprach gebrochen Deutsch und fiel durch seinen hinkenden Gang auf.

Die Kantonspolizei Thurgau bittet um Vorsicht vor Personen, die mit der beschriebenen „Masche“ vorgehen und meist gezielt Seniorinnen und Senioren ansprechen. Im Zweifelsfall sollte auf das Geldwechseln verzichtet werden.

 

Bild: © SIphotography

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.