Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Autofahrer wegen ungenügend gesicherter Ladung gestoppt

Autofahrer wegen ungenügend gesicherter Ladung gestoppt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Kantonspolizei Thurgau hat am Dienstag in Stettfurt einen Autofahrer angehalten, der drei Meter lange Pakete ungesichert im Auto mitführte.

Kurz vor 16 Uhr kontrollierte eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau das Auto eines 70-Jährigen auf der Freudenbergstrasse. Bei der Kontrolle der Ladung stellten die Polizisten fest, dass eine der beiden verpackten Sonnenstoren knapp zwei Meter über das Fahrzeugheck hinaus ragte und nicht gekennzeichnet war. Zudem war die Ladung nicht befestigt.

Dem Lenker wurde die Weiterfahrt verweigert, er wird bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Bildergalerie
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.