Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Scheune in Ausserrhoden niedergebrannt

Scheune in Ausserrhoden niedergebrannt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

In Speicher brannte in der Nacht vom Samstag auf Sonntag eine Scheune nieder. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen auf das nahe Wohnhaus und die Anbauten verhindern. Beim Brand kamen weder Mensch noch Tier zu Schaden

Kurz nach Mitternacht ging bei der Notrufzentrale der Kantonspolizei die Meldung über einen Scheunenbrand ein. Die Scheune sei im Vollbrand und befinde sich in Speicher an der Örtlichkeit Hohrüti.

Die Feuerwehren Speicher und Trogen konnten den Brand unter Kontrolle bringen und insbesondere den Funkenflug eindämmen. So konnten das nahe Wohnhaus und die angebaute Einstellhalle gerettet werden. Personen und Tiere befanden sich keine im Brandobjekt.Es entstand Gebäude- und Sachschaden in der Höhe von mehreren Hunderttausend Franken.

Zur Abklärung der Brandursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden beigezogen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Selbstbestimmungsinitative
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» steht demnächst an. Wie werden Sie abstimmen? Sollen zukünftig Richter im Ausland über Schweizer urteilen dürfen?