Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Stall im Kanton Thurgau in Vollbrand

Stall im Kanton Thurgau in Vollbrand

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Beim Vollbrand eines Pferdestalls in Herdern entstand am Dienstagnachmittag hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr Herdern und die Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld kamen mit rund 80 Einsatzkräften vor Ort und brachten den Brand unter Kontrolle. Das Feuer griff auf zwei angrenzende Gebäude über, dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnten die Schäden dort aber in Grenzen gehalten werden.

Menschen und Tiere wurden keine verletzt. Der Gesamtschaden dürfte gemäss ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Franken gross sein.

Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache kamen der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektrosachverständiger vor Ort.

 

Bild: Kapo TG

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vote électronique
In Estland und der Schweiz gibt es die elektronische Abstimmung «Vote électronique» und bald auch in Russland. Was halten unsere Leser davon?