Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Neuer Wanderweg entlang der San-Bernardino-Passstrasse

Neuer Wanderweg entlang der San-Bernardino-Passstrasse

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Regierung des Kantons Graubünden gibt grünes Licht für einen neuen Fuss- und Wanderweg entlang der historischen San-Bernardino-Passstrasse.

Die Regierung genehmigt die am 6. April 2018 von der Gemeinde Hinterrhein beschlossene Teilrevision der Ortsplanung. Somit werden die Fuss- und Wanderwege im Gebiet "Dürrabüel" sowie vom Schiessplatz Hinterrhein bis zur "Läntalücke" in den Generellen Erschliessungsplänen festgelegt.

Der geplante Fuss- und Wanderweg Dürrabüel ist als Ersatz für die bisherige, teilweise unsichere Wegführung auf der San-Bernardino-Passstrasse festgelegt worden. Die Linienführung des neuen Wegs verläuft im Bereich des historischen Verkehrswegs von nationaler Bedeutung mit schützenswerter Substanz. Zusätzlich ist entlang des neuen Wegs eine Feuerstelle mit Unterstand geplant.

Im Weiteren werden im Generellen Erschliessungsplan zwei Alpinwanderwege festgelegt: vom Schiessplatz Hinterrhein über den Höhberggletscher bis unterhalb der Canallücke sowie von der Zapporthütte bis zur Läntalücke. Beide Wegabschnitte bestehen bereits und werden im Generellen Erschliessungsplan nachgeführt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Selbstbestimmungsinitative
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» steht demnächst an. Wie werden Sie abstimmen? Sollen zukünftig Richter im Ausland über Schweizer urteilen dürfen?