Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Herisau: Schwarzarbeiter nach Flucht festgenommen

Herisau: Schwarzarbeiter nach Flucht festgenommen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Anlässlich einer Baustellenkontrolle im Kanton Appenzell Ausserrhoden durch das kantonale Arbeitsinspektorat wurde kürzlich auf einer Baustelle in Herisau eine ausländische Person ohne die notwendige Bewilligung bei Innenausbauarbeiten angetroffen.

Nach kurzer Flucht konnte die fehlbare Person durch die Polizei angehalten werden und muss sich nun bei der Staatsanwaltschaft verantworten. Die rechtswidrig anwesende Person muss innerhalb der von der Abteilung Migration angesetzten Frist die Schweiz verlassen.

Das kantonale Arbeitsinspektorat nimmt im Rahmen der flankierenden Massnahmen Kontrollen der Arbeits- und Lohnbedingungen von entsandten Arbeitnehmenden vor und geht Hinweisen bei Verdacht auf Schwarzarbeit nach.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Selbstbestimmungsinitative
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» steht demnächst an. Wie werden Sie abstimmen? Sollen zukünftig Richter im Ausland über Schweizer urteilen dürfen?