Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | 81-Jähriger durchbricht fast unverletzt Bündnerzaun

81-Jähriger durchbricht fast unverletzt Bündnerzaun

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Im Kanton Graubünden, auf der Arosastrasse in Peist, hat ein Personenwagen am Donnerstagabend einen Bündnerzaun durchbrochen. Der Lenker wurde leicht verletzt.

Der 81-jährige Personenwagenlenker war unterwegs nach Arosa, als er um 17.30 Uhr bei der Örtlichkeit Alad rechts von der Fahrbahn abkam und den Bündnerzaun durchbrach. Das Fahrzeug fuhr rund 85 Meter die steil abfallende Böschung hinunter und wurde schliesslich von einem Baum gestoppt.

Der Lenker hatte Glück, dass er nur leicht verletzt wurde.  Angehörige brachten ihn zur medizinischen Betreuung ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Das total beschädigte Fahrzeug wurde mit einer Winde geborgen und abgeschleppt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Selbstbestimmungsinitative
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» steht demnächst an. Wie werden Sie abstimmen? Sollen zukünftig Richter im Ausland über Schweizer urteilen dürfen?