Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Enkeltrickbetrüger im Kanton Thurgau aktiv

Enkeltrickbetrüger im Kanton Thurgau aktiv

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Enkeltrickbetrüger haben am Mittwoch bei einer Frau in Kreuzlingen Geld und Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Franken erbeutet. Die Kantonspolizei Thurgau bittet um Vorsicht.

Ein Betrüger meldete sich am Mittwochnachmittag telefonisch bei der 77-jährigen Frau. Er gab sich als Bekannten aus, liess die Geschädigte seinen Namen raten und erzählte, dass er für den Kauf einer Wohnung Geld brauche. Danach übergab er das Telefon an eine angebliche Notarin, die die Details zur Geldübergabe vereinbarte. Schlussendlich übergab die 77-Jährige einer angeblichen Mitarbeiterin der Notarin Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Franken.

Als bei der Geschädigten später der Verdacht aufkam, dass sie einem Betrug zum Opfer gefallen war, informierte sie die Kantonspolizei Thurgau.

Die Kantonspolizei Thurgau bittet im Zusammenhang mit Enkeltrickbetrügern um Vorsicht und gibt folgende Verhaltenstipps:

  • Seien Sie vorsichtig, wenn sich ein angeblicher Verwandter am Telefon nicht sofort zu erkennen gibt und seinen Namen erraten lässt.
  • Stellen Sie Fragen, die nur echte Familienmitglieder beantworten können.
  • Geben Sie keine Auskunft über Ihr Vermögen.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen.
  • Halten Sie bei Verdacht Rücksprache mit Ihrer Familie und kontaktieren Sie die Kantonspolizei Thurgau über die Notrufnummer 117.

Mehr Infos und Tipps zum Thema sind auch im Internet unter www.kapo.tg.ch/enkeltrick zu finden.

 

Bild: © SIphotography

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Schutz vor Terror
Welche Methode wäre die beste, die Schweizer Bürger vor Terroranschlägen zu schützen?