Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Alkoholisierte 21-Jährige verursacht Selbstunfall in Arosa

Alkoholisierte 21-Jährige verursacht Selbstunfall in Arosa

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Mittwochabend ist in Arosa eine Automobilistin mit einer Mauer kollidiert. Beide Fahrzeuginsassen wurden verletzt.

Die 21-Jährige fuhr vom Dorfzentrum Arosa kommend die Sonnenbergstrasse hoch. Auf dieser Fahrt verlor sie kurz nach 18 Uhr die Kontrolle über ihr Auto und kollidierte heftig mit der bergseitigen Stützmauer.

Ihre 20-jährige Mitfahrerin erlitt eine Armverletzung und musste mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen werden. Die Lenkerin wurde leicht verletzt. Eine Ambulanz brachte sie zur Erstbehandlung ins medizinische Zentrum Arosa und anschliessend ins Kantonsspital Graubünden.

Die Atemalkoholprobe ergab ein positives Ergebnis. Der Frau wurde der Führerausweis durch die Kantonspolizei Graubünden abgenommen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?