Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Selbstunfall nach Sekundenschlaf in Teufen

Selbstunfall nach Sekundenschlaf in Teufen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Sonntag ist es im Kanton Appenzell-Ausserrhoden zu einem Selbstunfall eines Autofahrers gekommen. Der Lenker blieb unverletzt, am Auto entstand Totalschaden. Aufgrund der Umstände wurde der Führerausweis abgenommen

Am frühen Sonntagabend, 17.20 Uhr, fuhr ein 82-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Nebenstrasse von Haslen/AI in Richtung Teufen. In der Rechtskurve, kurz vor dem Dorfeingang, nickte der Lenker gemäss seinen eigenen Angaben kurz ein, überquerte die Gegenfahrbahn, fuhr über den Strassenrand hinaus und stiess schliesslich gegen einen Baum. Dabei entstand am Auto Totalschaden.

Aufgrund der Umstände wurde dem Personenwagenlenker der Führerausweis zuhanden des zuständigen Strassenverkehrsamtes abgenommen. Das Auto wurde durch die aufgebotene Garage abtransportiert. Der Autofahrer blieb unverletzt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?