Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Fussgänger angefahren und lebensbedrohlich verletzt

Fussgänger angefahren und lebensbedrohlich verletzt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Im Kanton Zug wurde ein Fussgänger auf dem Fussgängerstreifen von einem Pw erfasst und musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital eingeliefert werden.

Am Samstagmorgen fuhr ein 20-jähriger Autolenker auf der Morgartenstrasse in Oberägeri dorfeinwärts. Dabei erfasste er auf Höhe Kurhaus "Ländli" einen 56-jährigen Fussgänger, der den dortigen Fussgängerstreifen überquerte. Bei dieser Kollision erlitt der Fussgänger lebensbedrohliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshelikopter der REGA ins Spital geflogen werden.

Dem Unfallverursacher wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Er muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Sicherheitsrat
Die Schweiz drängt es in den UNO-Sicherheitsrat. Was halten unsere Leser davon?