Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | 59-Jährige vor Polizeikontrolle geflüchtet

59-Jährige vor Polizeikontrolle geflüchtet

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Mittwoch, kurz vor 0:40 Uhr, hat sich eine 59-jährige Frau bei der Autobahnausfahrt A13 in Maienfeld einer polizeilichen Kontrolle entzogen. Sie konnte beim Bartholomeplatz angehalten werden.

Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen wurde bei der Autobahnausfahrt A13 in Maienfeld aufmerksam auf eine 59-jährige Frau, welche in ihrem Auto schlief. Als sich das Patrouillenfahrzeug anlässlich einer Kontrolle näherte, fuhr die 59-Jährige mit ihrem Auto Richtung Bad Ragaz los. Die Patrouille versuchte das Auto mittels der Matrix "Stop Polizei" anzuhalten. Die Frau setzte ihre Fahrt fort Richtung Zentrum, ignorierte dabei weitere polizeiliche Haltezeichen und missachtete mehrfach Verkehrsvorschriften.

Die Autofahrerin konnte schliesslich beim Bartholomeplatz angehalten werden. Sie wurde durch die Polizisten als fahrunfähig eingestuft. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte bei ihr eine Blut- und Urinprobe. Die 59-jährige Frau musste ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?