Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | 71-Jähriger beim Anschieben mitgeschleift

71-Jähriger beim Anschieben mitgeschleift

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Samstag ist im Kanton St. Gallen ein 71-Jähriger beim Anschieben seines Autos mitgeschleift worden. Er verletzte sich dabei leicht. Es entstand Sachschaden.

Das Auto des 71-Jährigen hatte einen defekten Anlasser. Aus diesem Grund parkte der Mann sein Auto an der leicht abschüssigen Säntisstrasse. Um das Auto starten zu können, schob der Mann, neben der offenen Fahrertür gehend, das Auto an. Als dieses schneller wurde, schaffte es der Mann nicht mehr einzusteigen und klammerte sich am Lenkrad fest. In liegender Position wurde er vom Auto mitgeschleift.

Dieses streifte folglich auf der rechten Seite ein parkiertes Auto und rollte weiter in Richtung Riedernstrasse. Im Verzweigungsbereich Säntisstrasse/Riedernstrasse durchschlug es die Umzäunung einer Wohnüberbauung, befuhr die Grünfläche, überfuhr ein kleines Bäumchen, befuhr den Sitzplatz der Liegenschaft, fuhr gegen Blumentöpfe und ein Hochbeet und prallte letztlich gegen die Sitzplatzverglasung.

Der 71-Jährige, welcher sich bis zum Schluss am Lenkrad festhielt, erlitt Schürfungen an den Beinen. Er wurde durch das Rettungsteam versorgt. Am Auto entstand Totalschaden im Betrag von rund 3'000 Franken. Die Drittschäden belaufen sich auf mehrere tausend Franken.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?