Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Falsche Polizisten im Kanton Schaffhausen

Falsche Polizisten im Kanton Schaffhausen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Dienstagvormittag gingen bei der Schaffhauser Polizei mehrere Meldungen über Anrufe bzw. mögliche Betrugsversuche von "falschen Polizisten" ein. Die Schaffhauser Polizei rät zu dringender Vorsicht und bittet die Bevölkerung - insbesondere Seniorinnen und Senioren - diesbezüglich zu sensibilisieren.

Bei der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei gingen am späteren Dienstagvormittag mehrere Meldungen über sogenannte "falsche Polizisten" ein. Gemäss den angerufenen Personen haben sich die Anruferin oder der Anrufer jeweils als Polizisten ausgeben und sich nach Einbruchsdelikten in der Nachbarschaft erkundigt. Auch erzählten sie, dass polizeiliche Ermittlungen aufgrund von Verhaftungen darauf hindeuten würden, dass die angerufene Person in Gefahr sei. Aus diesem Grund solle sie ihre Wertgegenstände und ihr Geld besser der Polizei übergeben. Auch rieten die angeblichen Polizisten, niemandem von dieser telefonischen Warnung durch die Polizei zu erzählen.

Die Schaffhauser Polizei rät zu dringender Vorsicht vor "falschen Polizisten" und echt aussehenden Telefonnummern, diese können technischen manipuliert sein. Sie weist darauf hin, dass die Schaffhauser Polizei niemals über die Notrufnummer 117 anruft. Auch würden die Täter oft Hochdeutsch sprechen. Zudem empfiehlt sie keine persönlichen Daten, Finanzinformationen oder auch Passwortangaben an vermeintliche Behörden – die unaufgefordert anrufen – weiterzugeben.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?