Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Sanierung nach Vandalenakt in der Stadt St. Gallen

Sanierung nach Vandalenakt in der Stadt St. Gallen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Bis zum 20. Juli wird der Treppenabgang Waaghaus bei der Brühltorpassage nach einem Vandalenakt wieder instand gestellt. In dieser Zeit ist der Treppenlauf gesperrt. Lift und Rolltreppe sind in Betrieb. Der Treppenabgang beim Haus Notenstein ist ungehindert passierbar.

Vor einigen Wochen kam es in der Brühltorunterführung beim Treppenabgang Waaghaus zu einem Vandalenakt. Ein Betonpoller wurde die Treppe hinuntergestossen. Dabei wurden mehrere Treppenstufen beschädigt. Die Stadt hat bei der Kantonspolizei St.Gallen Anzeige erstattet.

Während der Sanierung ist die Treppe gesperrt, Lift und Rolltreppe sind in Betrieb. Fussgängerinnen und Fussgänger können auch den Treppenabgang bei der Bank Notenstein an der Torstrasse 17 benutzen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?