Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Wanderin stürzt am Piz Arlos in die Tiefe

Wanderin stürzt am Piz Arlos in die Tiefe

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Sonntagmittag ist eine Berggängerin in Savognin beim Abstieg vom Piz Arlos in die Tiefe gestürzt. Sie konnte nur noch tot geborgen werden.

Ein Ehepaar beabsichtigte am Sonntag nach dem erfolgreichen Besteigen des Piz Arlos wieder ins Tal in Richtung Alp Tarvisch zu steigen. Kurz nach 12 Uhr stürzte die 52-jährige Wanderin aus noch nicht geklärten Gründen rund zweihundert Meter einen steilen Abhang hinunter. Die alarmierte Rega-Crew und ein Rettungsspezialisten Helikopter der SAC Sektion Bernina konnten die Frau nur noch tot bergen.

Für die Betreuung des Ehemannes wurde das Care-Team Grischun beigezogen. Die Alpinpolizei der Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen zur Klärung der Absturzursache aufgenommen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Trump in den Medien
Seit einem Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten schüren die MSM Hass gegen Donald Trump in tagtäglich unzähligen Artikeln. Was halten unsere Leser davon?