Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | St. Gallen: Strasse wegen Amphibien-Wanderung gesperrt

St. Gallen: Strasse wegen Amphibien-Wanderung gesperrt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die St.Georgen-Strasse in der Stadt St. Gallen ist ab Mittwochabend, 26. Februar 2019, auf unbestimmte Zeit gesperrt. Dies zum Schutz der Amphibien, welche sich auf der jährlichen Wanderung befinden.

Beim Wenigerweiher in St.Gallen findet aktuell die Amphibien-Wanderung statt. Damit die Tiere sicher die Strasse überqueren können, ist die Durchfahrt der St.Georgen-Strasse ab Mittwoch, 26. Februar, täglich von 18 bis 7 Uhr durch eine automatische Schrankenanlage gesperrt. Informationstafeln weisen auf allen Zufahrtsstrassen auf die vorübergehende Verkehrseinschränkung hin.

Der betroffene Strassenabschnitt der St.Georgen-Strasse liegt zwischen der Speicherstrasse und zirka 100 Meter westlich der Liegenschaft St.Georgen-Strasse Nr. 241. Während des Tages ist die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt, damit die Tiere weniger gefährdet werden.

Die Aufhebung der Strassensperrung wird durch den Naturschutzverein St.Gallen und Umgebung entsprechend dem Wanderverhalten der Lurche bestimmt. Das Datum wird wieder mitgeteilt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Staatlich finanzierte Medien
Systemrelevante Schweizer Medien erhalten mittlerweile Abermillionen Franken an Förderung und Unterstützung. Macht sie dies vertrauenswürdiger oder eher das Gegenteil?