Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Stadt Schaffhausen sucht Hundehasser

Stadt Schaffhausen sucht Hundehasser

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Montagmittag haben Anwohner im Niklausenquartier in der Stadt Schaffhausen einen mit einer Nadel präparierten Hundeköder gefunden. Dieser Köder kann schwere Verletzungen bei Hunden verursachen. Die Schaffhauser Polizei bittet die Bevölkerung, insbesondere Hundehalter, um Vorsicht und um sachdienliche Hinweise zum Ursprung dieses Hundeköders.

In der Zeitspanne zwischen ca. 12.10 Uhr und ca. 12.45 Uhr am Montagmittag (25.05.2020) hat eine unbekannte Täterschaft einen Hundeköder, der mit einer Nadel präpariert war, im Niklausenquartier in der Stadt Schaffhausen ausgelegt. Der Köder wurde von Anwohnern gefunden und in der Folge von der Schaffhauser Polizei sichergestellt. Bisweilen liegen der Polizei keine weiteren Meldungen über verletzte Hunde oder weitere Köder vor.

Die Schaffhauser Polizei nimmt den Fund bzw. Vorfall sehr ernst und geht allen Hinweisen nach. Sie bittet jedoch, auf die Verbreitung von nicht verifizierten Meldungen zu verzichten und Panikmacherei zu vermeiden. Wenn jemand Kenntnis von einem Hundeköder hat, bitten wir um sachdienliche Hinweise per Telefon an unsere Einsatz- und Verkehrsleitzentrale +41 52 624 24 24. Nur wenn die Polizei Kenntnis von Vorfällen hat, kann sie notwendige Massnahmen einleiten.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vertrauen in Berufsgruppen
Welcher der folgenden Berufsgruppen vertrauen Sie am wenigsten?