Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Täterschaft von Schmierereien in Teufen ermittelt

Täterschaft von Schmierereien in Teufen ermittelt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Seit Anfang März 2020 haben sich in Teufen die Anzeigen betreffend mehreren angebrachten Schmierereien und Schriftzügen gehäuft. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden führten nun zu einem in der Region wohnhaften Burschen, welcher die Taten gestanden hat.Ebenfalls haben die Ermittler eine tätliche Auseinandersetzung in Bühler klären können, bei welcher ein 25-jähriger Mann verletzt wurde.

Im Zeitraum von Anfang März bis Anfang Mai 2020 wurden der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mehrere Sachbeschädigungen in Teufen gemeldet. Die Ermittlungen führten zu einem 11-jährigen Knaben, welcher im genannten Zeitraum an verschiedenen Gebäuden, öffentlichen Einrichtungen und Infrastrukturen im Dorf Schmierereien und Schriftzüge angebracht hatte. Der Junge war geständig, die Sachbeschädigungen mit einem Gesamtschaden von rund Fr. 4‘000.-- begangen zu haben. Er wird bei der Jugendanwaltschaft des Kantons Appenzell Ausserrhoden zur Anzeige gebracht.

Ebenfalls konnte ein Übergriff auf einen 25-jährigen Mann in Bühler geklärt werden. Dieser wurde beim Bahnhof von zwei ihm unbekannten Männern, ohne ersichtlichen Grund, angegriffen und verletzt. In der Folge flüchteten die Täter. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden führten zu zwei 20-jährigen Männern, welche beide nicht im Kanton Appenzell Ausserrhoden wohnhaft sind. Sie werden zur Anzeige gebracht und müssen sich bei der Staatsanwaltschaft verantworten.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vertrauen in Berufsgruppen
Welcher der folgenden Berufsgruppen vertrauen Sie am wenigsten?