Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Maserati-Fahrer/in im Kanton Thurgau gesucht

Maserati-Fahrer/in im Kanton Thurgau gesucht

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Ein unbekannter Autofahrer oder eine unbekannte Autofahrerin verursachte mit einem Maserati am Samstagmorgen auf der Autobahn A7 bei Gachnang einen Selbstunfall und beschädigte die Leitplanke. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war das Unfallfahrzeug zwischen 6 und 7 Uhr auf der Autobahn A7 in Richtung Konstanz unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kam es kurz vor der Ausfahrt Frauenfeld West zur Kollision mit der rechten Leitplanke. Anschliessend setzte der oder die Lenkerin die Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Beim Verursacherfahrzeug handelt es sich um einen Maserati GranTurismo, dessen Heck inklusive der linken Heckleuchte beschädigt sein muss.

Zeugenaufruf

Die Lenkerin oder der Lenker des Maserati oder Personen, die Beobachtungen gemacht haben, sollen sich beim Kantonspolizeiposten Frauenfeld unter 058 345 24 60 melden.

 

Bild: Kapoi Thurgau

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vertrauen in Berufsgruppen
Welcher der folgenden Berufsgruppen vertrauen Sie am wenigsten?