Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz | Lastwagen führerlos auf die Seite gekippt

Lastwagen führerlos auf die Seite gekippt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Dienstagmittag ist in Arosa ein führerloser Lastwagen eine abfallende Strasse hinuntergerutscht und umgekippt. Beim Versuch den Lastwagen zu stoppen, verletzte sich der Chauffeur leicht.

Der 50-jährige Lastwagenchauffeur beabsichtige am Dienstag um 12.10 Uhr, auf einer Baustelle die Lastwagenmulde abzuladen. Da die Mulde klemmte, stieg er aus dem Fahrzeug aus und setzte den Vorgang manuell fort. Nachdem die Mulde sich aufzustellen begann, verringerte sich aufgrund der entlasteten Hinterachse die Bodenhaftung und der Lastwagen rutschte auf der abfallenden Strasse talwärts nach vorne. Der Chauffeur wollte in die Führerkabine gelangen um das Fahrzeug zu stoppen. Dieses misslang ihm und er zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Lastwagen kippte auf die rechte Seite und wurde dabei stark beschädigt.

Die Bergung wurde mittels eines Pneukrans vorgenommen. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genauen Umstände dieses Unfalls ab.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?