Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz

Ostschweiz

image

St. Gallen: Zahlreiche Schwachstellen im Strassenverkehr

Der zunehmende Strassenverkehr im Kanton St.Gallen führt in Spitzenzeiten zu Staus. Der Busverkehr ist davon direkt betroffen, weil Buspriorisierungen nicht überall vorhanden sind. Das Amt für öffentlichen Verkehr hat in Zusammenarbeit mit dem kantonalen Tiefbauamt die Schwachstellen im Strassenverkehr erfasst und dokumentiert. Erste Busbehinderungen sollen mit dem 17. Strassenbauprogramm behoben werden.

Frau in St.Gallen angegriffen - Zeugenaufruf

Am Montagabend, kurz nach 21:40 Uhr, ist eine 23-jährige Frau an der Lettenstrasse von einer unbekannten männlichen Person angegriffen worden. Die Frau musste leicht verletzt ins Spital gebracht werden. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen....
Artikel lesen
image

Hausbrand mit hohem Sachschaden

Am Sonntag, kurz nach 1 Uhr, ist in einem Einfamilienhaus im Kanton St. Gallen in Montlingen ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr Oberriet konnte den Brand löschen. Es entstand ein Sachschaden mehreren hunderttausend Franken....
Artikel lesen
image

Wohnanhänger auf Autobahn ausgebrannt

Am Donnerstag ist auf der Autobahn A13 im Kanton St. Gallen ein Wohnanhänger in Brand geraten....
Artikel lesen

Graubünden: 766 schafften Aufnahmeprüfungen für Mittelschulen

Von den 766 Jugendlichen schafften 296 Schülerinnen und 222 Schüler die Aufnahme in eine der insgesamt neun Bündner Mittelschulen. ...
Artikel lesen
image

Tödlicher Arbeitsunfall im Thurgau

Bei einem Arbeitsunfall wurde am Dienstag in Ermatingen ein 56-jähriger Arbeiter tödlich verletzt....
Artikel lesen
image

Chur: Maiensässfahrt findet am 30. Mai statt

Die Churer Wetterschmöcker sagen für Mittwoch, 30. Mai, maiensässwürdiges Wetter voraus....
Artikel lesen
image

St.Gallen: Dachwohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Am Donnerstagabend, kurz vor 19:15 Uhr, ist der kantonalen Notrufzentrale ein Wohnungsbrand an der Linsebühlstrasse gemeldet worden. Die Rettungskräfte rückten mit rund 70 Angehörigen aus. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Sieben Personen, davon drei Feuerwehrmänner und drei Kinder, mussten wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. ...
Artikel lesen

Die Ostschweiz kämpft für Forschungsstandort Agroscope

In der Interpellationsantwort zum Erhalt des Forschungsstandortes Agroscope in Täniken hält die Regierung des kantons St. Gallen fest, dass die Stärkung dieses landwirtschaftlichen Forschungsstandorts für die ganze Ostschweiz von grosser Bedeutung ist....
Artikel lesen
image

Autofahrer schläft ein

Auf der Julierstrasse im Kanton Graubünden ist am Montagnachmittag ein Auto mit einem Zaun kollidiert. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. ...
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 4321 | anzeigend: 101 - 110
Was gibt es Neues ?

Frau nach Streit in Winterthur schwer verletzt

Bei einem Streit zwischen einem Ehepaar in deren Wohnung ist in der Nacht auf Samstag in Winterthur die Frau schwer verletzt worden. Der mutmassliche Täter ist festgenommen worden.

Sozialhilfegesetz Kanton Bern: Mehrheit gegen ein würdiges Leben

Die Mehrheit der Gesundheits- und Sozialkommission (GSoK) beantragt dem Grossen Rat, den Stimmberechtigten den Volksvorschlag zum Sozialhilfegesetz zur Ablehnung zu empfehlen. Sie unterstützt die vom Grossen Rat verabschiedete Gesetzesänderung mit der darin vorgesehenen Kürzung des Grundbedarfs in der wirtschaftlichen Sozialhilfe.
image

2 Tote und zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend kam es im Kanton Solothurn zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Personen sind dabei noch auf der Unfallstelle verstorben, zwei weitere Personen mussten schwer verletzt in ein Spital gebracht werden.
image

Mann wird Opfer von Tötungsdelikt - 3 Verletzte

In der Nacht auf Sonntag ist im Kanton Bern ein Mann Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Ein tatverdächtiger junger Mann wurde festgenommen. Er wird verdächtigt, sowohl den tödlich verletzten Mann als auch vorgängig drei Mitbewohner in einem Haus in Tramelan angegriffen zu haben. Ermittlungen zur Klärung der Ereignisse sind im Gang.

Aufhebung der Ausfuhrbeiträge per 1. Januar 2019

Die Gesetzesänderungen zur Aufhebung der Ausfuhrbeiträge («Schoggigesetz») treten per 1. Januar 2019 in Kraft. Dies hat der Bundesrat am 21. September 2018 beschlossen. Ausserdem hat er entschieden, Begleitmassnahmen zum Erhalt von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung in der Nahrungsmittelproduktion umzusetzen.
image

Unfall mit Motorrad fordert schwer Verletzten

Am späten Donnerstagabend hat sich auf der Autobahn A3 (Gemeindegebiet Horgen) ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt.
image

Mittags schon unter Alkoholeinfluss und Unfall verursacht

Eine alkoholisierte Autofahrerin verursachte am Donnerstagmittag im Kanton Aargau einen Selbstunfall. Die 51-jährige Schweizerin blieb unverletzt. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis ab.

Zürich: Seebad Utoquai bis zum 30. September offen

Das Seebad Utoquai bleibt bis und mit Sonntag, 30. September, geöffnet. Auch das Sportabo Saison bleibt bis zu diesem Datum gültig. In den Bädern Mythenquai, Stadthausquai, Tiefenbrunnen, Seebach und Allenmoos geht die Badesaison diese Woche zu Ende.

Mann in Bern mit Messer bedroht und beraubt

In der Nacht auf Samstag ist in Bern ein Mann von drei Unbekannten mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Die Täter entwendeten Wertsachen und flüchteten zu Fuss. Das Opfer wurde leicht verletzt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.
image

Risiken von 5G Netzen werden analysiert

Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), hat entschieden, eine Arbeitsgruppe einzusetzen, die über den Bereich Mobilfunk und Strahlung diskutieren wird. Sie soll insbesondere Bedürfnisse und Risiken beim Aufbau von 5G Netzen analysieren und bis Mitte 2019 einen Bericht mit Empfehlungen dazu verfassen. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) wird die Arbeitsgruppe leiten.