Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz

Ostschweiz

image

1.5 Kilogramm Heroin versteckt – festgenommen

Am Dienstag hat die Kantonspolizei St.Gallen in einem Waldstück rund 1.5 Kilogramm mutmassliches Heroin gefunden. Dem Fund war eine Kontrolle eines Autos mit bulgarischen Insassen vorausgegangen. Eine 21-jährige Bulgarin und ein 38-jähriger Bulgare wurden festgenommen.
image

Kirschenernte endet tödlich

Am Sonntag ist ein Mann beim Kirschenpflücken im Kanton Graubünden von einer Leiter gestürzt. Er starb in der Folge an den dabei zugezogenen Verletzungen....
Artikel lesen

Fahrzeugbrand an Tankstelle

Am Montagabend kam es im Kanton Schaffhausen zu einem Fahrzeugbrand. Der betroffene Personenwagen befand sich dabei an einer Tankstelle in Ramsen. Beim Vorfall wurde niemand verletzt, der Personenwagen wurde jedoch erheblich beschädigt....
Artikel lesen
image

Mit Motorrad Bach übersprungen und verletzt

Ein Motorradlenker ist im Kanton Graubünden am Montagmittag in Alvaneu Bad von der Strasse abgekommen und hat einen Bach übersprungen. Er wurde dabei mittelschwer verletzt. ...
Artikel lesen
image

Entenküken von Autobahn gerettet

Am Sonntagmorgen ist ein Notruf bei der Kantonspolizei St.Gallen eingegangen, dass sich mehrere Enten auf der Autobahn A1 auf Höhe der Autobahneinfahrt befinden würden. Es gelang den Mitarbeitenden, mehrere Entenküken zu retten. ...
Artikel lesen
image

Alkoholisiert und nicht fahrfähig unterwegs

Die Kantonspolizei Thurgau hat in der Nacht zum Samstag in Amriswil einen Autofahrer angehalten, der alkoholisiert und ohne Fahrberechtigung unterwegs war. In Affeltrangen wurde ein weiterer alkoholisierter Autofahrer, in Oberwangen ein nicht fahrfähiger Lenker aus dem Verkehr gezogen. ...
Artikel lesen
image

Landwirt mit Traktor verunfallt

Ein 25-jähriger Landwirt ist im Kanton Graubünden am Samstagnachmittag in Urmein mit einem Traktor verunfallt. Mit der Rega wurde er ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert. ...
Artikel lesen
image

Blutiger Streit zwischen Türken und Österreicher

Am Donnerstagabend ist es im Kanton St. Gallen vor einem Imbisslokal zu einem Streit zwischen einem Moslem aus der Türkei und einem Mann aus Österreich gekommen. Dabei zogen sich beide Verletzungen zu....
Artikel lesen
image

Unbekannter hält 14-Jährige fest - Zeugenaufruf

Am Dienstagabend wurde eine 14-Jährige beim Bahnhof Kesswil von einem unbekannten Mann festgehalten. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen....
Artikel lesen
image

Folgeunfall nach Autoüberschlag auf der Autobahn

Am Dienstag ist ein 32-Jähriger im Kanton St. Gallen mit seinem Auto auf der A13 verunfallt. Das Auto kam erst auf dem Dach zum Stillstand. Durch den Unfall bildete sich Rückstau. Dabei kam es zu einem Auffahrunfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto. Der 32-Jährige wurde beim Unfall leicht verletzt....
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 4353 | anzeigend: 111 - 120
Was gibt es Neues ?
image

Neue Wege zur Alarmierung der Bevölkerung

Gemeinsam mit den kantonalen Partnern lanciert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) neue Kanäle zur Alarmierung und Information der Bevölkerung bei Katastrophen und in Notlagen. Ab sofort werden Alarme und Ereignisinformationen als Push-Meldung über die Alertswiss-App und auf der Alertswiss-Website verbreitet. Alertswiss ist der direkte Draht zwischen den Behörden und der Bevölkerung.

Einbrecher erbeuteten teure Velos

Unbekannte sind im Kanton Aargau in ein Fahrradgeschäft in Zeiningen eingedrungen und stahlen Velos im Wert von mehreren 10'000 Franken.
image

Bundesrat verschärft Sanktionen gegen Myanmar

Der Bundesrat hat am 17. Oktober 2018 aufgrund seiner Besorgnis über die systematischen Menschenrechtsverletzungen die Sanktionen gegenüber Myanmar wieder verschärft. Die Schweiz schliesst sich damit den EU-Sanktionen vom 26. April sowie vom 25. Juni 2018 an. Die neuen Bestimmungen treten am 17. Oktober 2018 um 18 Uhr in Kraft.

Bessere Integration für Menschen mit Autismus

Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung sollen eine Schule absolvieren und einen Beruf erlernen können. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 17. Oktober 2018 einen Bericht verabschiedet, der dazu verschiedene Massnahmen vorsieht. Im Zentrum stehen eine kontinuierliche Begleitung sowie eine frühzeitige, korrekte Diagnose. Mit einer verstärkten Koordination sollen zudem die finanziellen Mittel besser eingesetzt werden.

Zustimmungswerte für Trump schon über 50 Prozent

Die Mehrheit der Amerikaner ist mit Trumps Arbeitsleistung zufrieden.
image

Geschwindigkeitskontrolle - Schnellfahrer gestoppt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagnachmittag in Mettmenstetten eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und vier Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen.

Asylindustrie: Lukrative Mandate für Rechtsvertretung vergeben

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) hat die Mandate für die Beratung und Rechtsvertretung von Asylsuchenden in den Bundesasylzentren ab März 2019 vergeben. In zwei Asylregionen übernimmt dies die Bietergemeinschaft Berner Rechtsberatungsstelle für Menschen in Not / Schweizerisches Arbeiterhilfswerk, in ebenfalls zwei Regionen das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz und in je einer Asylregion sind es Caritas Schweiz und die Bietergemeinschaft Caritas Schweiz / SOS Ticino.

Wohlen: Unfallbeteiligter Autofahrer gesucht

Am Montag touchierte ein Autofahrer eine Fahrradfahrerin, welche den Fussgängerstreifen fahrend überquerte. Diese stürzte und verletzte sich leicht. Der Autofahrer hielt an und kümmerte sich um das Mädchen. Anschliessend fuhr er weiter, ohne seine Angaben zu hinterlassen. Die Polizei sucht ihn nun.
image

Bilaterale Gespräche in London und Dublin

Unter dem Vorsitz von Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter (FDP, SG) treffen sich die Mitglieder der EFTA/EU-Delegation vom 16. bis 19. Oktober 2018 zu bilateralen Gesprächen in London und Dublin. Im Mittelpunkt dieser Gespräche stehen zeitliche, prozedurale und inhaltliche Aspekte der laufenden EU-Austrittsverhandlungen (Brexit) des Vereinigten Königreichs unter besonderer Berücksichtigung der inneririschen Grenze.
image

Bern: Autobrand in Einstellhalle

Die Berufsfeuerwehr Bern ist am frühen Dienstagmorgen in die Länggasse ausgerückt. Eine Person, die Rauch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses festgestellt hat, hatte sie alarmiert. In der Einstellhalle war ein Fahrzeug in Brand geraten. Die Einsatzkräfte konnten den Brand rasch löschen. Sechs Personen wurden vorsorglich vor Ort wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch die Sanitätspolizei kontrolliert. Der Schaden ist beträchtlich.